Verwaltungsgesellschaft
Anlageschwerpunkt
Bewertungsintervall
Performance
Währung
Anlageregion
Gesetzlicher Fondstyp
Investmentgesellschaft
TER
Rechtsform
Vertriebsland
Verwahrstelle
über uns / Organisation LAFV / Verband
Interessenverband der liechtensteinischen Investmentfondsindustrie

Der Liechtensteinische Anlagefondsverband (LAFV) wurde im September 2000 gegründet und ist die offizielle Interessenvertretung der liechtensteinischen Fondsbranche. Seine Mitglieder sind alle UCITS-Verwaltungsgesellschaften, die meisten Manager von alternativen Investmentfonds (AIFM) und weitere Dienstleister der Fondsbranche wie zum Beispiel Depotbanken, Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfer, spezialisierte IT-Dienstleister oder Aus- und Weiterbildungseinrichtungen.
Der LAFV wird von einem Vorstand vertreten, der sich aus folgenden Personen zusammensetzt: Alexander Boss (Präsident), Lars Inderwildi (Vizepräsident), Erich Müller, Bruno Schranz und Raimond Schuster.

Der LAFV macht es sich zur Aufgabe, die Entwicklung des Fondsplatzes Liechtenstein zu fördern und dadurch dessen Attraktivität für Fondsanbieter und Anleger weiter zu verbessern. Dies soll insbesondere durch die aktive Weiterentwicklung und den bedürfnisorientierten Ausbau in der Fondsgesetzgebung erreicht werden. Weiter gehört die Unterstützung der Mitglieder wie auch die Vertretung der Interessen der Fondsbranche und des Standortes im In- und Ausland zu den Aufgaben des Verbandes.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in Aufbau und Pflege von Beziehungen zu den Regierungs- und Aufsichtsbehörden, bestehenden Vereinigungen und Verbänden und den Interessengemeinschaften des Finanzdienstleistungssektors, um übergreifende Interessen zu koordinieren und Synergien zu nutzen. Die Tatsache, dass fast alle Unternehmen der Fondsbranche dem LAFV beigetreten sind, und die sehr enge Zusammenarbeit mit der FMA Finanzmarktaufsicht Liechtenstein ermöglichen dem LAFV eine starke Interessenvertretung seiner Mitglieder am Fondsplatz Liechtenstein.